c8 badge transparent 100

c8 badge transparent 100

Am 21.09.2019 gab es den 40. - und letzten - Crazy Dance.

190921b1

Nach dem Intermezzo in der Franz-Mett-Halle in 2017 konnten wieder in "unsere" Union-Halle. Der Aufbau, die Dekoration und die Vorbereitung und Bereitstellung des Kuchen- und des Abendbuffets verliefen deshalb - trotz der vielen Arbeit - routiniert und entspannt.

Nils Trottmann verbreitete eine super Stimmung unter den 154 Gästen:

190921b4

Unser traditionelles Quiz war anlassbezogen: "40 mal Crazy Dance" und eine angenehme Abwechslung für alle, die gerade nicht tanzen wollten.

190921b3

Nach dem Abendessen gab es noch eine Show-Einlage: Die Diamonds Cheerleader des TSV Berlin-Wittenau 1896 gaben ihr Können zum Besten - sehr unterhaltsam:

190921b5

Der Farewell Dance fand wie jedes Jahr als Crazy Rail Dance im Ostbahnhof statt. Es tanzten immerhin noch fünf Squares.
Frank unterstützte Hans beim Callen, da Nils Trottmann schon abreisen musste.

190922b1

Drei Crazies besuchten diese sehr schöne Veranstaltung am Freitag, den 13.09.2019 in Potsdam.
In dem mit schwarzen Katzen dekorierten Tanzraum, kamen 80 Tänzer zusammen, davon
57 Teilnehmer aus 12 Clubs !
Ein Ehepaar kam aus Amerika und war auf Deutschland Besuch. Zur Unterhaltung wurden von einer schwarzen Katze ( Michelle ) Lose für eine kleine Tombola verkauft. Das Potluck Buffet war sehr vielfältig, reichhaltig und lecker.
Es war ein sehr schöner Abend mit beschwingten Tänzen, sogar ein Mixer war dabei.

190913b1

Am 13.08.2019 lösten wir unser Versprechen ein und besuchten den Clubabend der Rubber Dollies. Im Gepäck hatten wir unser Crazy-Geschenk zum 55. Clubgeburtstag: ein Kuchenbuffet, das sich nicht verstecken musste. 17 Crazies - mit unsere Ehren-Crazies Lothar und Hübi - lieferten 12 Kuchen - natürlich selbst gebacken.

190813b1

Auch auf uns wartete eine Überraschung! Die Rubber Dollies hatten sich ein Geschenk für unseren 40. Crazy Dance ausgedacht - und damit wir es schon bei diesem Ereignis zur Dekoration verwenden können, bekamen wir es und bereits heute. Auf dem Banner sind die Badges aller 40 Crazy Dances abgebildet und Caller und Cuer aufgeführt. Was für eine tolle Idee!!! Herzlichen Dank!

190813b2

Nach 4 Jahren Pause hatten wir in diesem Jahr endlich mal wieder Gelegenheit, uns im Rahmen einer Crazy Action in der tanzfreien Sommerpause zu treffen. Evi lieferte die Idee und nachdem der Termin 03.08.2019 festgelegt war, begab sie sich sogleich an die Planung und Organisation. Unser Ziel war diesmal das Gelände der Beelitz Heilstätten mit einem Baumkronenpfad. Die Anreise erfolgte mit der Bahn, kleine Grüppchen fanden sich vorab zusammen und trafen sich dann in dem am Samstag sehr vollen Zug. Begrüßen konnten wir uns somit erst in Beelitz.

Jeder bekam von Evi einen Crazy-Action-Anhänger am Band. Dann übernahm sie die Führung, löste unsere Eintrittskarten, kümmerte sich um eine Führung und vergewisserte sich, dass ihre Tisch-Reservierung im Restaurant auch vorgemerkt war.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es zunächst auf den Baumkronenpfad. Von hier bot sich eine herrliche Aussicht, sogar den Fernsehturm in Berlin konnten wir ausmachen. Das Besondere aber war, dass man von hier oben gut sehen konnte, wie sich die Natur die alten Gebäude zurück erobert hat.

190803b1

Dann stand die Führung auf dem Programm - wir hatten uns für das Alpenhaus entschieden. Es gab viele interessante Einblicke in die Geschichte der Heilstätten und mit Schutzhelmen ausgestattet wurden wir durch das ehemalige Gebäude für an Tuberkolose erkrankte Frauen geführt. Die beeindruckende Architektur ist selbst noch in den Ruinen erkennbar.

Nach der einstündigen Tour zog uns der Hunger zum Restaurant. Unser Tisch war auf einer Terrasse etwas abseits vom Trubel reserviert und so konnte Hans zum Abschluss sogar für uns callen.

Ein besonderes Highlight gibt es am 17.07.2019 - Brian Hotchkies, ein Caller aus Australien ist in Berlin und callt bei den Square Up’s! Das sollte man sich nicht entgehen lassen und so reisen 9 Crazies nach Lankwitz.
Der Abend bietet viel und abwechslungsreiche Unterhaltung. Wir lernen sogar neue Figuren, wie z. B. „Mountain Style Dosado“ und „Bear Rub“ - Spaß und lachende Gesichter garantiert!

190717b1

Am 14.07.2019 bietet sich gleich noch einmal Gelegenheit eine Graduation zu besuchen - diesmal ist die Anfahrt etwas weiter: Es geht nach Schönwalde bei Wandlitz zum neu gegründeten Club Linen Weavers. 6 Crazies lassen sich nicht abschrecken. Die Class hier haben 12 Personen absolviert, alle bereits Mitglied des neu gegründeten Clubs. Die students richten das Kuchenbuffet aus und alle bringen etwas zum späteren Pot Luck mit.

190714b1

Frisch graduiert starten Ingrid und Susanne durch und besuchen mit vier weiteren Crazies gleich am Freitag, den 28.06.2019 die Graduation bei den Swinging Bears. Mal sehen, wie das hier so abläuft, und die Feier lässt sich ohne Prüfungsstress ja auch viel besser genießen.

Auch bei den Swinging Bears gibt es zwei Graduierte:

190628b1

Am 26.06.2019 feiern wir unseren 45. Clubgeburtstag und graduieren auch unsere beiden students. Aus Tradition grillen wir an diesem Tag Bratwürste. Auch am heißesten Tag des Jahres (38 Grad C sind angekündigt) wollen wir damit nicht brechen, heben jedoch die Kleiderordnung auf. Trotz der Hitze können wir mit 4 Squares tanzen. Frank und Michael unterstützen Hans beim Callen und neben den Batwürsten schmecken auch das von den Gästen mitgebrachte Obst und die Quarkspeise.

Nach erfolgreicher Graduierung gibt es natürlich auch ein Foto:

190626b1

Unsere diesjährige Clubfahrt führte uns vom 30.5. - 02.06.2019 ins Hotel Alttolkewitzer Hof nach Dresden. Monika hat viel Zeit investiert, um Unterkunft und Ausflüge zu organisieren. Mit dem Wetter hatten wir Glück, es war schon fast zu heiß.

Am Freitag nahmen wir an einer "Führung durch den Zwinger" teil. Dieser Begriff ist völlig irreführend: Wir standen ca. 45 Minuten an einer Stelle und hörten einem Vortrag zu; das klingt sehr trocken, war aber sehr unterhaltsam, da unsere "Führerin" Comedian-Qualität hatte. Anschließend ging es mit dem Bus auf Stadrundfahrt bis zum "Blauen Wunder". Bergauf mit der Seilbahn fuhren wir in den Luisenhof zum Mittagessen. Das Essen war gut, die Bedienung stark verbesserungbedürftig. Der Rest des Tages stand zur freien Verfügung. Nach dem Abendessen im Hotel wurde natürlich getanzt.

Am Sonnabend gingen wir gemeinsam auf Dampferfahrt zum Schloss Pillnitz. Nach der Parkbesichtigung aßen wir gemeinsam zu Mittag im Restaurant Elbblick. Hier war nicht nur das Essen gut, sondern auch die Bedienung. Der Nachmittag stand wieder zur freien Verfügung.

Abends vor dem Essen und dem Tanzen gab es natürlich das obligatorische Gruppenfoto:

190530b1

Die Rubber Dollies feirten ihren 55. Geburtstag und luden am 25.05.2019 ein, dieses Ereignis mit Tanz gebührend zu feiern. Geschwächt durch
Krankheit und Urlaub aber gestärkt durch unsere student Ingrid, folgten wir gern dieser Einladung.
Egon und Rainer wechselten sich am Mikrofon ab und wem das Buffet nicht gefallen hat - na, der war selber schuld!
Alle Gäste waren nämlich gebeten, etwas dazu beizutragen. Und so konnten wir uns wieder an einem üppigen und leckeren Potluck-Buffet bedienen.
Unser Besuch wird allerdings noch ein Nachspiel haben …
Das Crazy-Geburtstags-Geschenk wird ein Crazy-Besuch zum Clubabend mit Kuchenbuffet sein.

190525b1

Der Einladung zum 2. Student-Workshop am 04.05.2019 folgten erfreulicher Weise wieder viele Tanzbegeisterte aus Nah und Fern. Neben den Badges der Veranstalter - Berlin Swinging Bears und Crazy Eights, sowie der „üblichen Verdächtigen“ - Square Up’s und Potsdam Promenaders wurden auch solche der Running Bears Berlin und der Kiebitze Kleinmachnow gesichtet - sogar von den Magdeburger Halbkugeln hatten wir Besuch!

Frank und Hans bewegten uns durch die Halle und ihr könnt euch sicher denken, dass neben dem Spaß am Tanzen auch wieder ein leckeres und reichhaltiges Potluck-Buffet auf uns wartete. Herzlichen Dank allen Angels für die tatkräftige Unterstützung unserer students.

190504b1

Als Hübi auf einer BSDA-Sitzung ankündigte, Stefan Förster hätte angeboten, im April von Montag bis Mittwoch in Berliner Clubs zu callen, war ziemlich schnell klar, dass er zum Mainstream am 10.04.2019 bei den Crazies sein würde - wir haben schließlich die größere Halle anzubieten und irgendwann war er ja mal der Crazy-Clubcaller, bevor er ziemlich plötzlich aus beruflichen Gründen Berlin verlassen hatte. Um genau zu sein, ist das nun 20 Jahre her - wir hatten schließlich gerade 20 Jahre Callerjubiläum für Hans, der damals diese Aufgabe kurzentschlossen übernahm.
Damit unsere Class stattfinden konnte, trafen wir uns bereits um 18 Uhr zum Üben.
Und dann füllte sich unsere Halle - ein Traum - ach könnte es doch öfter so voll sein: 8 (!) Squares und da haben nicht mal alle Anwesenden getanzt! Ein kurzweiliger Abend, der allein schon wegen der Menge der Gäste viel Spaß gemacht hat. Die Square Up’s hatten ihren Clubabend zu uns verlegt und einige ehemalige Crazies fanden auch den Weg zu uns, um Stefan zu begrüßen. Die geplante Afterparty musste leider ausfallen, da Stefan gesundheitlich leicht angeschlagen war, was aber glücklicherweise seinem Gesang nicht anzumerken war.

190410b1

Erstaunlich wie die Zeit vergeht. Kaum hat man einen Vertrag als Clubcaller unterschrieben, schon sind 20 Jahre um. Dieser Umstand war Christine beim Stöbern in der Chronik aufgefallen: Gelesen - mit Maria gesprochen - Rundmail geschrieben - schon brachten alle ein kleines Geschenk für Hans zum Clubabend am 06.03.2019 mit. Außerdem gab es eine Danksagungsurkunde, mit der Hans auch die Ehrenmitgliedschaft im Club verliehen wurde. Die vielen kleinen Geschenke haben wir natürlich auf einer Wäscheleine zwischen den Lautsprechern aufgehängt, damit wir die Hände frei hatten, vom mitgebrachten Potluck zu kosten. Obwohl wir uns die Zeit für ein Gruppenfoto genommen haben, haben unsere Classteilnehmer noch 2 neue Figuren gelernt.

190306b1

Zu Hause hat Hans sich dann mit allen seinen Geschenken noch mal ablichten lassen:

190306b2

Die Crazy-Eights und die Berlin Swinging Bears veranstalteten am 16.02.2019 von 13:00-18:00 Uhr den fast schon traditionellen Workshop für die jeweiligen Classmitglieder. Sehr zu unserer Freude waren nicht nur Angels aus den beiden Clubs, sonder auch viele Gäste aus anderen Vereinen erschienen. Hans und Frank führten durch ein anstrengendes Programm, bei dem auch neue Figuren erlernt wurden.

190216b1

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok